StartseitePressePressemitteilungenAnpfiff in Baden-Württembergs Kleingärten
19.06.2018

Anpfiff in Baden-Württembergs Kleingärten

Baden-Württembergs Kleingärtner stehen schon jetzt im Finale:
Am 21. Juni bekommen die Kleingartenvereine „Charlottenhöhe“
in Rottweil und „Am Reitschulschlag“ in Karlsruhe Besuch von
der Jury des Bundeswettbewerbs „Gärten im Städtebau“. Wir
laden Sie herzlich ein, bei den Besichtigungen live dabei zu sein.
Alle vier Jahre lassen die Bundesregierung und der Bundesverband
Deutscher Gartenfreunde e. V. (BDG) die Kleingärtner zur Meisterschaft
antreten. Bei der Besichtigung der 20 Finalisten im gesamten Bundesgebiet
überprüft eine siebenköpfige Jury genau, ob die Anlagen auch wirklich halten,
was sie versprechen. Gestutzte Hecken und polierte Gartenzwerge
beeindrucken sie aber nicht, was zählt sind ökologische, städtebauliche und
soziale Leistungen. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Kleine Gärten – bunte
Vielfalt“.
Der KGV „Charlottenhöhe“ punktet mit einem eigenen Kräutergarten, in dem
es nicht nur gut duftet, sondern auch summt und brummt: Zahlreiche Insekten
fühlen sich hier zu Hause, genauso wie auf der vereinseigenen Blumenwiese.
Wer selber keinen Garten hat, ist in der Anlage trotzdem herzlich
willkommen: Sie ist öffentlich zugänglich und besonders der Kinderspielplatz
und Feste wie das Lichterfest locken auch Nicht-Gärtner in die grüne Oase.
PRESSEINFORMATION
Seite 2
Der KGV „Am Reitschulschlag“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, schon die
Kleinsten an die Natur im Kleingarten heranzuführen. Ein Lehrpfad mit zehn
verschiedenen Stationen – von Insektenhotels, Eidechsenhabitaten bis hin zu
Komposthaufen, Kräuterspirale und Greifvogel-Sitzwarte – macht die
natürliche Vielfalt im Kleingarten erlebbar. Wer mag, kann sein Naturwissen
in einem Quiz vertiefen.
Besichtigungstermine
Donnerstag, 21.06.2018
09.00 – 11.00 Uhr: KGV "Charlottenhöhe", In der Schmälze 10, 78628
Rottweil
Donnerstag, 21.06.2018
15.00 – 17.00 Uhr: KGV „Am Reitschulschlag“, Lachweg 18/Ecke An der
Felshütte, 76139 Karlsruhe
BDG-Kontakt vor Ort: Thomas Wagner, mobil: 0179 704 71 57
Alle Informationen zum Bundeswettbewerb erhalten Sie unter
http://www.kleingarten-bund.de/de/veranstaltungen/bundeswettbewerb/
Der Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ ist Deutschlands
wichtigster Ideenwettbewerb zur urbanen Gartenkultur – und eine Art
deutsche Meisterschaft der 14.000 Kleingärtnervereine. Der Wettbewerb
wurde 1951 ins Leben gerufen, um besondere städtebauliche, ökologische,
gartenkulturelle und soziale Leistungen zu würdigen, mit denen
Kleingärtnervereine über die Grenzen der Gartenanlage hinaus positive
Impulse in das Wohnumfeld senden. Für die Endrunde qualifiziert sind die
Gewinner der Landesvorauswahlen.

1806_BDG_BWB_PM_BaWü.pdf