Recht 1

„Kleingärten – als Bauerwartungsland haben sie keine Zukunft!“

Schwerpunkt des ersten Rechts-Seminars des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde 2013 soll das Thema „Bauen im Kleingarten“ sein. Dabei wird es um allgemeine baurechtliche Voraussetzungen für den Kleingarten und die Kleingartenanlage bis hin zum Bauordnungsrecht gehen.

Das Bauordnungsrecht ist neben dem Städtebaurecht ein Teilbereich des öffentlichen Baurechts und wird von den Bundesländern insbesondere in den Landesbauordnungen geregelt. Gegenstand des Bauordnungsrechts sind Vorschriften über die Errichtung, Änderung und den Abbruch von baulichen Anlagen, insbesondere von Gebäuden.

Darüber hinaus sollen im Seminar Voraussetzungen für das Errichten einer Laube oder anderer Baulichkeiten in Kleingärten vorgestellt und diskutiert werden.

Themen:

  • Die Bedeutung des Flächennutzungsplanes, des Bereichsentwicklungsplanes und des Bebauungsplanes für die Kleingartenanlage und deren Bestand
  • Die Entstehung eines Bebauungsplanes – Darstellung und Erläuterung
  • Bebauungspläne und Konflikte mit Kleingartenanlagen
  • Was darf ich im Kleingarten bauen?
  • Neue Entscheidungen zum Kleingartenwesen / Neue rechtliche Bestimmungen

Download: 2013_programm_recht_1.pdf 2013_Programm_Recht_1.pdf
Galerie: Hier gehts zur Bilder-Galerie
Link: Die Schriftenreihe Nr. 229 zum Seminar erscheint in Kürze.


 

 

 

 


In den Medien