StartseiteServiceDownloadsVereinssoftware

Vereinssoftware

Vereins-Meyer-Software
Wolfgang Meyer (2. Vorsitzender des Landesbundes der Gartenfreunde in Hamburg a. D.) entwickelte 1997 eine spezielle Vereins- und Verwaltungs-Software für Kleingärtnervereine und vertreibt diese seither. Er gilt als Pionier, denn damals gab es keinerlei Kleingartensoftware für Windows auf dem Markt. Die Version läuft inzwischen in über 300 Vereinen und erleichtert dem Vorstand die Vereinsarbeit. Das Programm läuft unter Windows 95, 98, Me, XP, N.T. und 2000 und umfasst die typischen Arbeitsvorgänge in einem Kleingartenverein: Pachtverwaltung, Mitgliederverwaltung, Erstellung von Jahresrechnungen mit Umlagen, Versicherungen, Pacht, Erstellung von Wasser- und Stromrechnungen sowie eine kompletten Buchführung mit Konteneinrichtung, automatischer Buchung der Jahresrechnung und Lastschrifteinzug. Ein umfangreicher Listenausdruck ist ebenfalls vorhanden. Eine Steuerdatei für Serienbrief- und Etikettenerstellung für ein Schreibprogramm ist vorhanden. Eine kostenlose Demoversion steht zum Download bereit.
Link: www.vereins-meyer-software.de

 

LSK–Software
Der Landesverband Sächsischer Kleingärtner (LSK) entwickelte ebenfalls ein Verwaltungsprogramm für Kleingärtnervereine. Die Grundversion der LSK-Software wird als CD ausgeliefert, hier sind neben der Software ein Handbuch, Übersicht der bisherigen Updates mit den jeweiligen Veränderungen und einige nützliche Tools integriert. Das Programm unterliegt einer ständigen Weiterentwicklung. Updates, das aktualisierte Handbuch sowie ergänzende Infos zu den aktuellen Änderungen werden kostenlos auf der Homepage des LSK angeboten.
Link: www.lsk-kleingarten.de

 

Vereinsprogramm für Kleingärtner

entwickelt im Auftrag des Landesverbandes Westfalen und Lippe der Kleingärtner durch die Firma: mp EDV-Systemberatung und -entwicklung
Die Kernfunktionalität der Software liegt in der Abwicklung der routinemäßigen Verwaltungsaufgaben aus dem Vereins- oder Verbandsumfeld. Eine einheitlich strukturierte Datenhaltung auf allen Ebenen (Verein, Verband) sowie die Möglichkeit des Datentransfers über klar definierte Schnittstellen zwischen den Verwaltungsbreichen und die Bereitstellung einer leicht und intuitiv zu bedienenden Benutzeroberfläche ergänzen die Funktionalität. Ein besonderes Merkmal der Software ist die Realisierung des Einblicks in historische Daten. So kann jederzeit über das Programm eingesehen werden, wie sich z. B. Strom- und Wasserverbräuche, Versicherungssummen usw. im Zeitablauf entwickelt haben.
Link: www.paelmke.de

 

KGA und KGV Professional Edition
Peter Meisel aus Berlin entwickelte gemeinsam mit Kleingärtnervereinen und Verbänden die Software KGV und KGA Professional Edition. 1992 wurden die ersten fertigen Produkte an Kleingärtnerverbände ausgeliefert. Ziel der Entwicklung ist Erleichterung der Verwaltungsarbeit in den Kleingartenanlagen. Die Software orientiert sich an den Arbeitsabläufen in den Vereinen und entspricht den kleingärtnerischen Anforderungen. Dabei steht eine leichte und intuitive Bedienung im Vordergrund. Gesetzliche Vorschriften und Regelungen für die Arbeitsweise von Vereinen werden berücksichtigt. Die Software wird ständig weiterentwickelt. Umfangreicher Support wird garantiert.
Link: www.kleingartenvereine.de