StartseiteProjekteKinder-/JugendprojekteLV RheinlandKoeln- KGV Braunsfeld

Koeln

Feldforscher-Projekt "Große Stadt – kleine Gärten"
 
Kontakt
Landesverband Adresse


Telefon
E-Mail

Internet


Rheinland der Gartenfreunde e.V.
KGV Braunsfeld, Walter-Binder-Weg 4
50933 Köln
(0221) 499 21 22
info@KGV-Braunsfeld.de
kinderuni@uni-koeln.de
www.kgv-braunsfeld.de

 
Zielgruppe Kinder der 3. Jahrgangsstufe
Beschreibung

Das Umwelt-und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln und die KölnerKinderUniversität setzten im Jahr 2015 das Feldforscherprojekt „Große Stadt –kleine Gärten“ mit insgesamt 23 Schülerinnen und Schülern der dritten Jahrgangsstufen der Europa Gemeinschaftsgrundschule Köln-Braunsfeld um.
Während der Zeit von März 2015 bis Juni 2015 gab es 8 Treffen bzw. Forschungsstationen.
Den Startschuss für das Projekt bildete die KinderUni-Vorlesung „Von Gemüse, das in Kisten wächst und Gärten, die umziehen können“ von Dr. Alexander Follmann, Geographisches Institut  am 27. März.
Ziel des Projekts war es, bestimmte Facetten einer Kleingartenanlage zu erfassen und zu beschreiben. Die Wahl des Forschungsobjekts „Kleingarten“ wurde durch zwei Faktoren bestimmt: (1) die Nähe zum Standort der Schule, (2) Bereitschaft der Pächter/innen zur Mitwirkung. Mit Unterstützung des Kreisverbands Kölner Gartenfreunde e.V. konnte der Kleingartenverein Braunsfeld e.V. gewonnen werden,  dessen Vorsitzende den notwendigen Kontakt zu den Pächter/innen und den Zugang zu deren Gärten herstellten.
Zentrale Punkte waren die Untersuchung von drei ausgewählten Gärten. Zunächst erforschten die Kinder die Biodiversität in diesen Gärten. In einem zweiten Schritt wurden die Gärten dann kartographiert. Als letztes führten sie eine Befragung der Pächter/innen mit anschließender Auswertung dieser durch.
Das damit verbundene Bildungsziel sah vor, die Kleingärten als grünen außerschulischen Lernort in der - für die Kinder - eigenen städtischen Umgebung zu entdecken und kennenzulernen. In diesem Zusammenhang war eine Sensibilisierung für Grünflächen angestrebt. Die Begegnung und  der Austausch der Kinder mit den vorwiegend älteren Nutzer/innen im Umfeld der gestalteten Natur können solcherart zu einer neuen Wertschätzung für (Klein-)Gärten beitragen, die letztlich auch einem Vandalismus vorbeugt.

Projektbeginn 2015
Kooperationspartner

Universität zu Köln - KölnerKinderUniversität;
Umwelt-und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln

Förderung Umwelt-und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln
Bemerkung