StartseiteNewsWettbewerb "Menschen und Erfolge"
29.04.2015

Wettbewerb "Menschen und Erfolge"

Der Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ findet erstmals unter dem Dach der Nationalen Stadtentwicklungspolitik statt. Er ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit den Partnern Deutscher Landkreistag (DLT), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) und weiterer Akteure. Der Wettbewerb sucht nach Beiträgen zu Zukunftsperspektiven für Kommunen in ländlichen Räumen. Unter dem diesjährigen Wettbewerbsmotto „In ländlichen Räumen willkommen!“ wird der Grundvoraussetzung einer Einwanderungsgesellschaft Rechnung getragen: schnelle und spontane Hilfe für Flüchtlinge sowie dauerhafte Chancen vor Ort für diejenigen, die bleiben. Die Wettbewerbsbeiträge sollen deutlich machen, wie kulturelle Vielfalt konkret gestaltet werden kann und welche Potentiale mit gelingender Integration für die ländlichen Räume verbunden sind.

Unter dem Motto „In ländlichen Räumen willkommen!“ widmet sich die diesjährige Wettbewerbsrunde dem hochaktuellen Thema der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen. Menschen eine neue Heimat geben, kulturelle Vielfalt gestalten sowie Respekt und Toleranz fördern - das gelingt nur, wenn sich viele dafür engagieren. Als Auslober des Wettbewerbs möchte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gemeinsam mit seinen Partnern Ihr Engagement für Flüchtlinge kennenlernen und in der Öffentlichkeit bekannt machen. Was hilft, das Ankommen in der Fremde zu erleichtern? Wie lassen sich gemeinsame Perspektiven über kürzere und längere Zeiträume entwickeln?

Eingeladen zum Wettbewerb sind Vereine und Initiativen, Gemeinden, Unternehmen, Verbände und Privatpersonen. Einsendeschluss ist der 26. Mai 2015. Ein digitales Teilnahmeformular sowie Auslobungskriterien finden Sie unter http://www.menschenunderfolge.de/wettbewerb-2015/

Download