StartseiteNewsPflanzenschutz im Hobbygarten – Online-Umfrage des Umweltbundesamtes
04.06.2014

Pflanzenschutz im Hobbygarten – Online-Umfrage des Umweltbundesamtes

Umweltbundesamt bittet Haus- und Kleingärtner um Mithilfe bei der Erstellung von Info-Materialien für naturgemäßes Gärtnern

Der Nationale Aktionsplan Pflanzenschutz der Bundesregierung umfasst neben den Bereichen Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau auch die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Haus- und Kleingartenbereich. Er sieht in diesem Zusammenhang vor, dass zur Ermittlung des tatsächlichen Handlungsbedarfs im Haus- und Kleingartenbereich eine aktuelle Studie erstellt wird, die die derzeitige Situation beschreibt und mögliche Handlungsfelder aufzeigt.Deshalb wurde vom Bundeslandwirtschaftsministerium eine "Bundesweite Befragung zur Anwendung vom Pflanzenschutzmitteln im Haus- und Kleingartenbereich" ausgeschrieben. Für die Landwirtschaft und den Gartenbau liegen regelmäßig Zahlen vor, da der Umsatz von Pflanzenschutzmitteln für den Erwerbsgartenbau im Gegensatz zum Freizeitgartenbau anzeigepflichtig ist. Die letzte Studie führte das Landwirtschaftsministerium gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin im Jahr 2002 durch.

Gleichzeitig ruft auch das Umweltbundesamt die Freizeitgärtner auf, ihre Erfahrungen im Umgang mit Pflanzenkrankheiten bei der Schädlings- und Unkrautbekämpfung.

Dazu werden Freizeitgärtnerinnen und -gärtner gebeten, an einer anonymen ca. 15-minütigen Online-Umfrage des Umweltbundesamts teilzunehmen. Die Umfrage dreht sich unter anderem um die eigene Gartenpraxis, Informationsquellen zum Pflanzenschutz sowie die persönliche Meinung zum Thema Pflanzenschutzmittel und Umwelt. Die Umfrageergebnisse sollen der Erstellung von Infomaterialien für umweltfreundliches Gärtnern dienen.

Zur Umfrage: www.uba.de/garten