StartseiteNewsIGW 2017
15.11.2016

Grüne Woche Berlin – das Paradies ist überall

Es wird ein besonderes Ereignis sein, wenn sich der Landesverband Berlin der Gartenfreunde vom 20. bis zum 29. Januar 2017 auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) präsentiert. Diesmal soll die internationale Blumenhalle zum Paradies werden, so planen es die Veranstalter. Das Thema „Das Paradies ist überall“ geht auf den Reformator Martin Luther und den 500. Jahrestag der Reformation zurück. Die Blumenhalle widmet diesem Jahrestag eine gärtnerische Darstellung. Die Berliner Gartenfreunde werden das Gesamtthema der Halle aufgreifen und ein „Gartenparadies“ gestalten.

Wer die Berliner Kleingärtner kennt, weiß, dass auch dieser Beitrag wieder zu den Highlights der Messe gehören wird. Zehn Tage lang betreuen die Berliner Laubenpieper engagiert die Stände des Landesverbandes, der Fachberatung und der Landesfrauengruppe. Sie haben viel zu berichten und wieder jede Menge Tipps zu Fragen rund um den Garten – zur Blumenpflege, zum Baumschnitt und zum biologischen Pflanzenschutz geben.

Unterstützt werden sie traditionell vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) und 2017 vom Landesverband Niedersächsischer Gartenfreunde (LNG). „Umweltbewusst und natürlich gärtnern“, das ist das Motto, mit dem sich BDG und LNG präsentieren werden.

Besucher können Regenwürmer beim Schlüpfen aus den Kokons beobachten und „Paperpots“, Recyclingtöpfe für die Anzucht von Jungpflanzen, basteln. Außerdem wird die Entwicklung von Kompost anschaulich dargestellt.

Und natürlich werden Informationen des BDG rund um das Thema Kleingarten ausliegen. Zum dritten Mal wird der Landesverband Brandenburg der Gartenfreunde mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag dabei sein.

Selbstverständlich laden die Berliner Gartenfreunde anlässlich der Messe auch zum Fachberaterforum ein. Die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 22. Januar im „City-Cube“  steht unter dem Thema „Gärtnern im Klimawandel“. Es wird eine spannende Veranstaltung, modern ausgerichtet und wissenschaftlich durch die Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt.

Besucher der Blumenhalle werden darüber hinaus auf einen Besuch der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA) in Berlin eingestimmt. Vom 13. April bis zum 4. Oktober 2017 wird die IGA der gärtnerische Höhepunkt in Deutschland sein – für uns Gartenfreunde ein Muss, diese einmalige Schau zu besuchen.

Seit drei Jahren bereiten sich dort 250 Kleingärtnerfamilien der Kleingartenanlage „Am Kienberg“ auf das Ereignis vor. Wie der Landesverband auf der IGW werden auch sie gerne Gastgeber für die Gartenfreunde aus Deutschland, Europa und anderen Teilen der Erde sein.

20. bis 29. Januar 2017, Messegelände Berlin
www.gruenewoche.de | www.gartenfreunde-berlin.de

Joachim Roemer,
Präsident des Landesverbandes Niedersächsischer Gartenfreunde,
Mitglied im Redaktionsteam DER FACHBERATER