11.03.2013

Magnolie: Die Grande Dame der Gehölze

MagnolieWo sie blüht, blüht auch die Fantasie: Die vor gut 200 Jahren aus einer Züchtung hervorgegangen Magnolie (botanisch: Magnolia sp.) ist die Grande Dame der Sträucher und Bäume. Damit im April die kahlen Zweige ihre riesigen farbenprächtigen Blüten offenbaren, kann sie jetzt noch gepflanzt werden.

Etwa 350 Arten und Sorten zählt die Familie der Magnolien. Besonders beliebt sind die Tulpenmagnolie, die strahlend weiße Sternmagnolie und die rosa bis weinrote Pur­pur­mag­no­lie. Bei der Standortwahl sollte man besonders sorgfältig sein, denn die ausladend wachsende Magnolie beansprucht schnell viel Platz. Eine windgeschützte Ecke im Schatten von Gebäuden oder höheren Bäumen, sowie eine durchlässige, humusreiche und leicht saure Erde, bieten der Pflanze beste Bedingungen für ihr beeindruckendes Schauspiel.

Der ärgste Widersacher der Magnolie ist der Frost, der die kälteempfindlichen Blüten schnell braun werden lässt. Ansonsten möchte eine Grande Dame schließlich auch als solche behandelt werden: Aufgrund der flachen Wurzeln ist vom Hacken im Wur­zel­be­reich abzuraten. Stattdessen sollte gemulcht werden.