StartseiteGartenpraxisZettelkastenElefantenfuß
16.11.2015

Elefantenfuß zieht jetzt ins Winterquartier um

ElefantenfußEr ist pflegeleicht, immergrün und mit seiner ungewöhnlichen Form sofort ein Blickfang: Der Elefantenfuß (botanisch: Nolina recuvarta, früher Beaucarnea) ist zwar ein Exot, gedeiht aber auch in unseren Wohnzimmern prächtig. Jetzt ist Zeit für ihn, in die Winterruhe zu gehen. Empfehlenswert dafür ist ein heller, aber kühler Platz. Um die 10 Grad Celsius sind ideal. Hier ruht der Elefantenfuß bis Ende Februar.

Bis auf den jährlichen Wechsel zwischen Winter- und Sommerquartier benötigt die aparte Zim­mer­pflan­ze wenig Pflege. Besonders wer das Gießen gerne mal vergisst, trifft mit einem Elefantenfuß eine gute Wahl: Der auffällige, knollig dicke Stamm dient der Pflanze als Wasserspeicher. In ihrer Heimat Mexiko kann sie so auch monatelange Tro­cken­pe­ri­o­den überstehen. Man darf dennoch ein Mal pro Woche mäßig wässern, der BDG rät jedoch, Staunässe unbedingt zu vermeiden. Im kühlen Winterquartier muss eher weniger gegossen werden.

Der Elefantenfuß kann auch im Zimmer stattliche zwei Meter hoch werden. Wer von null startet wird die volle Größe des Baumes aber wohl nie erleben: Nur zwei Zentimeter wächst der Elefantenfuß jedes Jahr.