StartseiteGartenpraxisZettelkastenSchleifenblume
26.04.2012

Ein Hauch von Mittelmeer: Die Schleifenblume

SchleifenblumeWie verspätete Schneeflöckchen erscheinen jetzt ihre weißen Blüten: Die Schleifenblume (botanisch: Iberis sempervirens) bringt mediterranes Flair in den Steingarten. Die ganzjährig grünen, sehr pflegeleichten Halbsträucher fühlen sich auf warmen Stein- und Felsböden besonders wohl. Hier versprechen sie eine üppige Blütenpracht.
 
Die Schleifenblumen wachsen recht kompakt und werden maximal 30 Zentimeter hoch. Um diesen kompakten Wuchs zu erhalten, sollte die Pflanze nach der Blüte um ein Drittel zurückgeschnitten werden. Ansonsten erfordern die dekorativen Pflanzen wenig Pflege. In der prallen Sonne auf einem durchlässigen, möglichst nährstoffreichen Boden wachsen sie wie von selbst. Trotz ihrer Heimat im Mittelmeerraum überstehen sie auch unsere Winter problemlos ohne weiteren Schutz.
 
Noch einen weiteren Vorteil hat die Schleifenblume: Da sie recht unempfindlich ge­gen­über Umweltbelastungen ist, gedeiht sie auch in abgasgeplagten Stadtgärten prächtig.