26.04.2012

Der Leberbalsam: Blaue Blüten von Frühling bis Winter

LeberbalsamBlaue Blüten sind rar im Pflanzenreich. Der Leberbalsam (botanisch: Ageratum houstonianum) kann jedoch mit dieser Besonderheit aufwarten – und zwar in Hülle und Fülle. Die be­lieb­te Pflanze aus Mexiko blüht in ihrer ganzen Pracht unermüdlich von Mai bis in den Frost hinein. Sie fühlt sich im Topf genauso wohl wie im Beet, Hauptsache sie steht sonnig bis halbschattigen. Extreme Hitze nimmt sie allerdings übel.
 
Empfehlenswert ist ein lehmiger, jedoch nicht zu schwerer und nährstoffreicher Boden für den aparten Exoten. Der Leberbalsam verträgt keine Trockenheit und muss daher besonders im Hochsommer gewissenhaft gegossen werden. Wer die dekorative Pflanze im eigenen Garten anpflanzen möchte, sollte genau auf die Sorte schauen. Denn während einige Sorten hoch wachsen, bleiben andere kompakt am Boden. Letztere eignen sich besonders gut als Bodendecker. Hohe Sorten kommen als Hin­ter­grund­pflan­ze schön zur Geltung oder auch als schmucker Lückenfüller im Staudenbeet.