18.09.2013

Aparte Bienenweide: die Bartblume

BartblumeAuch spät im Jahr sorgt sie noch für Blütenpracht im Garten: Die Bartblume (botanisch: Caryopteris clandonensis) zeigt ihre zahlreichen blauen Blüten vom Spätsommer bis in den Oktober. Besonders empfehlenswert ist die Sorte ‚Kew Blue‘. Die etwa einen halben Meter hohen Halbsträucher wachsen schön buschig und bilden besonders viele Blüten. Dabei ist die Bartblume nicht nur hübsch anzusehen, sie ist auch bei Bienen und Hummeln sehr beliebt. Sie finden in den blauen Blüten auch spät im Jahr noch Nahrung.

Am besten wächst die Bartblume in fruchtbarer und gut wasserdurchlässiger Erde. Da sie es warm mag, sollte sie in voller Sonne gepflanzt werden. In Gegenden, in denen mit Frost unter minus 15 Grad Celsius zu rechnen ist, ist ein Platz vor einer Südwand, die zusätzlichen Schutz gibt, ratsam. Besonders hübsch wirken die blauen Blüten außerdem in gemischten Strauchrabatten oder zwischen Rosen.